Aktuelles


25.09.2013

Pokern für den guten Zweck


Im Burgweintinger Hauptquartier seines Gaming Institutes hatte Stephan Kalhamer, Teamchef des ersten sportlich anerkannten Pokerweltmeisterteams, Mitglieder des Armin Wolf Laufteams exklusiv eingeladen, an seinem TV-Tisch zu pokern.Gespielt wurde dabei für einen guten Zweck und die denksportliche Fortbildung der Athleten. „Pokergedankengut hilft allen Sportlern und Entscheidern in vielen alltäglichen Situationen“, erklärte Kalhamer. Teamchef Armin Wolf hatte einen Scheck über 1000 Euro des neuen Sponsors Playhouse mitgebracht; die Laufteammitglieder spielten den Sieger, der sich den guten Zweck aussuchen durfte, aus. Am Final Table setzte sich Wolfs Ehefrau Alexandra gegen Felix Potschatka durch. Dadurch dürfen sich das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum und die Bischof-Wittmann-Schule über je 500 Euro freuen.

Foto: Gerhard Stuber
Scheckübergabe im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum / Foto: Gerhard Stuber



» Druckversion zeigen
Bewertung: - Punkte

» Kommentare deaktiviertHits: 2070